Spielberichte Klasse A PDF Drucken E-Mail

Amtierender Stadtmeister mit Top-Leistung zum Saisonauftakt

KC Schellenberg als einzigstes Team über 1000 Holz Marke

In die neue Saison 2018/2019 sind die Hobbykegler der Donauwörther Stadtmeisterschaftsrunde gestartet.

Dabei waren die besten Kegler des ersten Spieltages Xaver Herb (KC Schellenberg) mit 225 Holz, sowie Petra Schiele (Bandenschieber Nördlingen)  und Gerald Zajitschek (KC Schellenberg) mit jeweils 220 Kegel. Beste in den Vollen war Traudl Fischer (Bandenschieber Nördlingen) mit 158 Holz und bester Abräumer wiederum Xaver Herb mit 80 Holz.

Bandenschieber  - Hornissen

966 : 953

Traudl Fischer auf Seiten der Bandenschieber kegelte gute 201Holz, doch Anni Michalke mit 205 zu Gunsten der Hornissen konterte.Dann entwickelte sich die Partie mittelmäßig. Keine Keglerin in den nächsten Begegnungen konnte überzeugen. Dennoch war der Kampf spannend bis zum Schluss.Erst in der sechsten Paarung kegelte Bianca Kral von den Hornissen gute 208 Holz. Ihre Gegnerin Petra Schiele erreichte tolle 220 Holz und sicherte vorentscheident den Sieg für die Bandenschieber.

KC Gut Holz – KC 140    984 : 948

Der Kampf lebte von seiner Spannungbis zum Ende. Entscheident war allerdings die 200er Ergebnisse auf Seiten der Gut Holzer.Gute 205 Kegel gleich zum Auftakt von Domenik Prestel ließ den KC Gut Holz von Beginn an in Führung gehen.Dem KC 140 gelang kein einziges Resultat über der 200er Marke. So war es Patric Prestel vorbehalten mit ebenfalls 205 Holz, den Sack zuzumachen.

KC Schellenberg – Familienkegler

1082 : 959

Ersatzgeschwächt in die Partie mussten die Familienkegler gegen den amtierenden Stadtmeister antreten. Daher entwickelte sich der Kampf auch zu einer einseitigen Begegnung.Der KC Schellenberg startete mit 215 Holz von Thomas Basting in den Kampf. Evi Prell ließ 201 Holz und Renate Staudinger weitere 214 Holz folgen.  Als dann Gerald Zajitschek gar 220 Kegel zu Fall brachte, war der Kampf eigentlich schon zu Gunsten des KC Schellenberg entschieden.Erst die beiden letzten Kegler der Familienkegler, Siegfried Osenberg mit 217 Holz und Matthias Kamitz mit 212 Holz hielten dagegen.Auf Seiten der Schellenberger kegelte ein gut aufgelegter Xaver Herb mit 225 Kegel Tagesbestleistung und der Schlusskegler Thomas Preisser legte noch gute 208 Holz nach, was dann ein Topergebnis von 1082 Holz im Gesamten einbrachte.

Die Tabelle A-Klasse :

1. KC Schellenberg     2:0   1082 Holz

2. KC Gut Holz           2:0     984 Holz

3. Bandenschieber       2:0     966 Holz

4. Familienkegler        0:2     959 Holz

5. Hornissen                0:2     953 Holz

6. KC 140                    0:2     948 Holz  

 

 

Spieltag 2 A-Klasse

KC Schellenberg weiterhin auf der Erfolgsspur

Bandenschieber Nördlingen ebenfalls noch ungeschlagen

 

Am zweiten Spieltag überzeugte Titelverteidiger KC Schellenberg erneut mit einem starken Ergebnisvon 1068 Holz.

Beste Einzelkegler des Spieltages waren Gerald Zajitschek mit 230 Kegel und Dieter Scholz mit 227 Kegel (beide vom KC Schellenberg)

Auch Frieder Gröninger vom KC 140 konnte mit guten 220 Kegel aufwarten.

Das beste Ergebnis in den Vollen  schob Werner Berzel mit starken 160 Kegel. Mit dem besten Räumergebnis

von 80 Kegel machte Dieter Kamitz von den Familienkeglern auf sich aufmerksam.

 

KC 140  -  Hornissen    1006 : 959

Bis zu fünften Begegnung war der Wettkampf ausgeglichen.Bianca Kral von den Hornissen konnte mit 207 Holz als fünfte Keglerin, die 200er-Schallmauer durchbrechen. Doch Frieder Gröninger mit sehr guten 220 Holz und Andreas Bräutigam mit 209 Holz auf Seiten des KC 140 kegelten zum Schluss Top-ergebnisse und waren maßgeblich am Erfolg beteiligt.

 

Familienkegler  -  Bandenschieber  1001 : 1005

 

In einem ausgeglichenem und spannenden Kampf bis zum Schluss, nahmen die Bandenschieber aus Nördlingen beide Punkte mit nach Hause.Lediglich vier Holz Unterschied sollten den Ausschlag geben.Beim noch immer ersatzgeschwächten Team der Familiekegler ragte Dieter Kamitz als vierter Starter mit 216 Holz heraus, wobei 80 Holz im Räumen, der Höhepunkt waren.Matthias Kamitz als Schlußkegler mit 208 Holz konnte die Niederlage aber nicht abwenden.Bei den Bandenschiebern überzeugten vor allem zum Schluss, die beiden Keglerinnen, Tanja Werner mit 212 Holz und Petra Schiele mit 207 Holz.

 

KC Gut Holz  -  KC Schellenberg

920 : 1068

 

Der KC Schellenberg konnte an die gute Leistung des ersten Spieltages anknüpfen und traf in Bäumenheim auf einen erschreckend schwachen Gegner,bei dem kein einziger Spieler die 200er Grenze knacken konnte. So entwickelte sich die Partie zu einer einseitigen Angelegenheit.Gerald Zajitschek (230 Holz), Thomas Preisser (205 Holz), Dieter Scholz (227Holz) und Thomas Basting (211 Holz) warteten mit Top-Ergebnissen auf.Noch anzumerken : Alle Kegler des KC Schellenberg gewannen direkt gegen ihren jeweiligen Konkurrenten.

 

Die Tabelle A- Klasse :

 

1. KC Schellenberg   4: 0    2150 Holz

2. Bandenschieber     4: 0   1971 Holz

3. KC 140                  2: 2   1954 Holz

4. KC Gut Holz         2: 2   1904 Holz

5. Familienkegler      0: 4   1960 Holz

6. Hornissen              0: 4   1912 Holz 

 

Spieltag 3 A-Klasse

Der KC Schellenberg ist nicht zu stoppen

Nun alleine ungeschlagen an der Spitze

Auch am dritten Spieltag der Donau-wörther Stadtmeisterschaften wartete der Titelverteidiger mit einem Top-ergebnis von 1093 Holz auf.

Die besten Einzelspieler waren Thomas Preisser (KC Schellenberg) mit der Saisonbestleistung von 237 Kegel. Ihm am nächsten kam Dominik Prestel (KC Gut Holz) mit 228 Kegel und Gerald Zajitschek (KC Schellen-berg), der 224 Kegel erreichte.

Das beste Volle-Ergebnis erzielten Thomas Basting und Gerald Zajitschek (beide KC Schellenberg) mit jeweils 161 Holz. Gleich drei Kegler erzielten als bestes Räum-Ergebnis 78 Holz. Dies waren Sibylle Jenning (Hornissen), Matthias Kamitz(Familienkegler) und Thomas Preisser (KC Schellenberg)

 

Hornissen – Familienkegler 

1023 : 933

Bereits die dritte Niederlage mussten die Familienkegler hinnehmen.Lediglich Matthias Kamitz mit 220 Holz (142 Volle/78 Abräumen) erzielte ein Topergebnis.Die Hornissen nahmen von Beginn an das Heft in die Hand. Sybille Jenning startete mit 125 Holz in den Vollen und ließ hervorragende 78 Holz im Räumen folgen, was dann 203 Holz im Gesamten ergab. Rudi Kopp kegelte mit 220 Kegel ein Spitzenergebnis und Bianka Kral lies weitere gute 206 Holz als vierte Keglerin folgen.Bereits nach sechs Paarungen, die alle die Hornissen im direkten Vergleich gewannen, war der Kampf zu Gunsten der Hornissen entschieden.

 

Bandenschieber – KC Gut Holz

975 : 1059

Die noch ungeschlagenen Banden-schieber kamen von Beginn an ins Hintertreffen und verloren die ersten vier Begegnungen. Erst die Schluss-keglerin Tanja Werner konnte mit guten 217 Holz überzeugen.Ganz anders der KC Gut Holz.Hier kegelte gleich zum Auftakt Dominik Prestel mit sehr starken 228 Holz ein Spitzenergebnis. Routinier  Hans Sager mit 209  Holz und Willi Wagner mit weiteren starken 220 Holz folgten. Zum Abschluss kegelte Marcel Seidenkranz noch gute 217 Holz zum tollen Gesamtergebnis von 1059 Holz.

 

KC Schellenberg – KC 140

1093 : 975

Anscheinend nicht zu stoppen sind zur Zeit die Schellenberger. Nicht den Hauch einer Chance hatte der KC 140 gegen den Favoriten. Alle sieben Begegnungen gewannen die Haus-herren. Lediglich Werner Berzel mit 209 Holz und Andreas Bräutigam mit 201 Holz wussten zu überzeugen.Thomas Basting eröffnete mit sehr guten 220 Holz (davon 161 in den Vollen), auf Seiten der Schellenberger, den Kampf. Ihm folgten Dieter Scholz mit 206  und Renate Staudinger mit 201 Kegel. Weitere 206 Holz  steuerte Evi Prell bei. Ehe Gerald Zajitschek starke 224 Holz (ebenfalls 161 in den Vollen) beitrug. Schlusskegler Thomas Preisser mit überragenden 237 Holz (159/78)setzte dann eine neue Saisonbestmarke.

 

Tabelle A-Klasse

 

1. KC Schellenberg    6 : 0    3243 Holz

2. KC Gut Holz          4 : 2    2963 Holz

3. Bandenschieber     4 : 2    2946 Holz

4. Hornissen               2 : 4    2935 Holz

5. KC 140                  2 : 4    2929 Holz  

6. Familienkegler       0 : 6    2893 Holz

 

Spieltag 4 A-Klasse

Der KC Schellenberg strauchelt

Tabellenführer verliert gegen die Bandenschieber aus Nördlingen

Der vierte Spieltag brachte eine faustdicke Überraschung. Der bis dahin haushoch überlegene Tabellenführer KC Schellenberg schwächeltebei den Bandenschiebern und musste eine unerwartete Niederlage einstecken.

Die besten Einzelkegler waren diesmal Marcel Seidenkranz vom KC Gut Holz mit 229 Holz, vor Neumeyer Markus mit 227 Holz von den Bandenschiebern und Rudi Kopp mit 225 Holz von den Hornissen.Bester Kegler im Räumen war wiederum Rudi Kopp mit 81 Kegelund bester Mann in die Vollen war Markus Neumeyer  mit 157 Kegel.

 

Familienkegler – KC 140  0 : 1021

 

Kampflos zu zwei Punkten kam der KC 140 beim Auswärtskampf bei den Familienkeglern. Aus gesundheitlichenGründen konnten die Familienkegler nur 4 Kegler aufweisen und mussten somit beim eigenen Heimkampf passen. Werner Berzl mit guten 209 Holz eröffnete den Spieltag und bereits als zweiter Kegler erzielte Wolfgang Reinhardt mit 218 Holz die Tagesbestleistung. Der dritte Kegler, Ulrich Klopfer, ließ weitere gute 200 Holz folgen. Die weiteren vier Kegler des KC 140 scheiterten allesamt an der 200er Grenze knapp.

 

Bandenschieber – KC Schellenberg

1052 : 1009

 

Die Erfolgsserie des KC Schellenbergsollte beim Verfolger, den Bandenschiebern, in Nördlingen enden.Die Bandenschieber starteten furios mit Helga Stiller, die 215 Holz kegelte(davon 80 Holz im Räumen) und mitMarkus Neumeyer, der mit 227 Holz Tagesbester war (davon 157 Holz in den Vollen). Tabellenführer Schellenberg dagegen konnte mit keinem der ersten drei Kegler nur annähernd dagegenhalten. Erst der vierte Kegler der Schellenberger, Thomas Preissermit 212 Holz, setzte ein Lebenszeichen. Dann tat sich bis zum sechsten Kegler wenig. Als dann Tanja Werner als sechste auf Seiten der Bandenschieber, starke 221 Holz zu Fall brachte, war vor der letzten Begegnung der Kampf zu Gunsten der Bandenschieber gelaufen. Schlusskegler Gerald Zajitschek vom KC Schellenberg konnte trotz hervorragenden 223 Holz  daran nichts mehr ändern.  

 

Hornissen – KC Gut Holz 992 : 1003

 

Der Kampf sollte spannend sein bis zur letzten Paarung. Gleich in der ersten Begegnung sollte Rudi Kopp bei den Hornissen mit hervorragenden 225 Holz aufwarten, die er auch gegen einen ebenfalls guten Patric Prestel auf Seiten des KC Gut Holz (213 Holz) benötigte, um als Sieger aus der Begegnung hervorzugehen.Sibylle Jenning als vierte Keglerin, mit 200 Holz und Anni Michalke als sechste Keglerin mit 208 Holz, auf Seiten der Hornissen konnten ebenfalls überzeugen und hielten die Begegnung bis zur letzten Begegnung offen.Marcel Seidenkranz vom KC Gut Holz blieb es dann vorbehalten mit dem besten Ergebnis, des vierten Spieltages,von 229 Holz (149/80), die beiden Punkte  einzufahren.

 

Tabelle A-Klasse :

 

1. KC Schellenberg      6: 2   4252 Holz

2. Bandenschieber        6: 2  3998 Holz

3. KC Gut Holz            6: 2   3966 Holz

4. KC 140                     4: 4  3950 Holz

5. Hornissen                 2: 6   3927 Holz

6. Familienkegler         0: 8   2893 Holz

 

Spieltag 5 A-Klasse

Familienkegler punkten erstmals

KC Schellenberg Halbzeitmeister

 

Am fünften Spieltag der Donauwörther Hobbykegelmeisterschaft konnten die Familienkegler endlich Ihren ersten Sieg feiern.

Beste Einzelkegler waren Marcel Seidenkranz ( KC Gut Holz) mit ausgezeichneten 233 Holz vor Rudi Kopp (Hornissen) mit 227 Holz und den beiden Schellenbergern Thomas

Preisser und Gerald Zajitschek, mit jeweils 221 Holz.

Bester Kegler in den Vollen war wiederum Marcel Seidenkranz mit 161 Kegel und bester Kegler im Abräumen, war Rudi Kopp mit 77 Kegel.

 

KC 140 – Bandenschieber  944 : 955

In einem schwachen, aber interessanten Wettkampf konnte der KC 140 zwar vier der sieben Duelle für sich verbuchen, doch zum Punktgewinn sollte es nicht reichen. Nur Rudi Steiner auf Seiten des KC 140  konnte die 200er Schallmauer mit 203 Holz übertreffen. Markus Neumeyer von den Bandenschiebern überzeugte mit guten 216 Holz und Tanja Werner als Schlusskeglerin, war es dann vorbehalten mit 209 Holz den Kampf zu Gunsten der Bandenschieber zu entscheiden.

 

KC Gut Holz – Familienkegler

986 : 1010

Ohne 200er Ergebnis endeten die ersten vier Paarungen und keines der beiden Teams konnte sich absetzen. Der erste 200er wurde dann von Matthias Kamitz mit 218 für die Familienkegler erzielt. Siegfried Osenberg brachte dann die Familienkegler mit seinen 213 Holz auf die Siegerstraße. Daran konnte Marcel Seidenkranz vom KC Gut Holz mit herausragenden 233 Holz (161Volle/72 Abräumen) als Spieltagbester, dann auch nichts mehr ändern. Für die Familienkegler waren es die ersten beiden Punkte in dieser Saison.

 

KC Schellenberg – Hornissen

1083 : 1057

Tolle Ergebnisse und ein Kegelwettkampf der Extraklasse mit vielen 200er Ergebnissen boten beiden Teams. Zudem war Spannung angesagt bis zu den Schlusskeglern. Der Kampf begann furios mit Thomas Basting, der 220 Holz (159/61) für den KC Schellenberg erzielte. Rudolf Kopp von den Hornissen machte es noch besser und konnte gar 227 Kegel (150/77) zu Fall bringen. Sibylle Jenning (Hornissen), mit 218 Holz brachte ihr Team wieder in Führung und die Schellenberger zum Schwitzen. Doch die Schellenberger wussten sich zu wehren. Renate Staudinger mit 211 und Dieter Scholz, mit 210 sorgten für den Führungswechsel zugunsten der Schellenberger. Renate Latka mit 208 brachte das Gästetermin wiederum knapp nach vorn. Die letzten beiden Duelle entschieden erst kurz vor Schluss über Sieg und Niederlage. Gerald Zajitschek und Thomas Preisser entschieden mit jeweils 221 Holz gegenüber den Hornissen Gabi Brand und Bianca Kral mit jeweils 202 Holz, die Begegnung zugunsten des KC Schellenberg.

 

Tabelle A-Klasse:

 

1. KC Schellenberg     8: 2    5335 Holz

2. Bandenschieber       8: 2   4953 Holz

3. KC Gut Holz           6: 4    4955 Holz

4. KC 140                    4: 6   4895 Holz

5. Hornissen                2: 8    4984 Holz

6. Familienkegler        2: 8    3903 Holz

 

Spieltag 6 A-Klasse

 

Der KC Schellenberg dominiert den 6ten Spieltag

 

Überragende 253 Holz von Zajitschek Gerald

 

Der KC Schellenberg mit der neuen Saisonbestmarke von 1122 Holz und die Bandenschieber aus Nördlingen mit 1027 Holz führen im Gleichschritt die Tabelle der A-Klasse an.

Bester Einzelspieler des sechsten Spieltages war diesmal Gerald Zajitschek, der überragende 253 Kegel zu Fall brachte. Ihm am nächsten kamen Thomas Basting (KC Schellenberg) mit starken 228 Holz, vor Petra Schiele (Bandenschieber), mit 223 Holz und Dieter Scholz (KC Schellenberg), mit 222 Holz.

Eine weitere Saisonbestmarke setzte Gerald Zajitschek in den Vollen mit 164 Holz vor Matthias Kamitz (Familienkegler), der 159 Holz erzielte.

Im Abräumen beherrschten die Schellenberger den Spieltag. 89 Holz (weitere Saisonbestleistung) von Gerald Zajitschek, sowie 81 Holz von Thomas Basting und 79 Holz von Dieter Scholz, waren hier die Bestleistungen.

 

KC 140 – KC Gut Holz  

977 : 949

Beide Mannschaften kegelten unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem entwickelte sich ein spannender Kampf. Lutz Kretschmar als dritter Starter auf Seiten des KC 140, war der erste Kegler , der mit 213 Holz die 200er Schallmauer durchbrach. Dann plätscherte der Kampf, so vor sich hin, bis zur Schlusspaarung. Da sorgte der Schlusskegler,  Andreas Bräutigam, mit 202 Kegel für die Entscheidung zu Gunsten des KC 140. Selbst die Tagesbestleistung von Marcel Seidenkranz (KC Gut Holz), mit 216 Holz konnte daran nichts mehr ändern.

Familienkegler – KC Schellenberg

1034 : 1122

Trotz gutem Ergebnis von 1034 Holz auf Seiten der Familienkegler musste man sich einem überragenden KC Schellenberg, der 1122 Holz erzielte, geschlagen geben. Auf Seiten der Familienkegler erreichten Siegfried Osenberg 214, Matthias Kamitz 213, Helmuth Schulze 212 und Karl-Heinz Ruhl 203 Holz. Der KC Schellenberg startete eindrucksvoll und mit zwei wichtigen Punkten, in die Rückrunde. Robert Klein mit hervorragenden 219 Holz eröffnete den Reigen, auf Seiten der Schellenberger. Dieter Scholz ließ noch bessere 222 Holz folgen. Thomas Preisser mit 200 Holz hielt den Vorsprung, ehe Gerald Zajitschek mit dem Topergebnis von 253 Kegel (164/89), gewaltig aufdrehte. Schlusskegler Thomas Basting, mit ganz starken 228 Holz, sorgte dann für den Endstand von 1122 Holz, was gleichzeitig auch das zweitbeste Ergebnis in der Vereinsgeschichte der Schellenberger bedeutete.

 

Hornissen - Bandenschieber

995 : 1027

Gleich zu Beginn legte Sibylle Jenning starke 221 Holz auf Seiten der Hornissen vor. Rosi Regele und Markus Neumeyer mit 202 und 203 Holz, konterten für die Bandenschieber Aber die Hornissen lagen nach fünf Paarungen noch immer in Front und somit mussten die beiden Letzten Paarungen über Sieg und Niederlage entscheiden. Tanja Werner von den Bandenschiebern, mit guten 214 Holz brachte dann Ihr Team erstmals in Führung. Die Schlusskeglerin Gabi Brand von den Hornissen musste sich dann trotz guten 210 Holz geschlagen geben, da Schlusskeglerin Petra Schiele von den Bandenschiebern, mit der Tagesbestleistung von 223 Holz aufwarten konnte.

 

Tabelle A-Klasse :

 

1. KC Schellenberg  10:  2   6457 Holz

2. Bandenschieber    10:  2   5980

3. KC GutHolz           6:  6   5901

4. KC 140                   6:  6   5872

5. Hornissen               2:10   5979

6. Familienkegler       2:10   4937

 

Spieltag 7 A-Klasse

KC Schellenberg nun wieder alleiniger Tabellenführer

Familienkegler schließen auf

 

Am siebten Spieltag gewann der KC Schellenberg zwar mühevoll, doch durch die Niederlage der Banden-schieber sind die Schellenberger wieder alleiniger Tabellenführer.

Die besten Einzelkegler waren Matthias Kamitz (Familienkegler) mit 225 Holz vor Thomas Basting (KC Schellenberg), der 223 Kegel zu Fall brachte und Rudi Steiner (KC 140), der wiederum 222 Holz erzielte.

Bester Kegler in den Vollen war wiederum Matthias Kamitz mit 163 Holz und bester Mann in den Vollen, Rudi Steiner mit 80 Holz.

 

Hornissen – KC 140 945 : 966

Trotz zum größten Teil mäßiger Er-gebnisse, war dieser Kampf spannend. Die Gastgeberinnen begannen mit an-sprechenden Ergebnissen, wobei Rudi Kopp mit 207 Holz herausragte. Bis zur letzten Paarung lagen die Hornissen stets in Führung. Andreas Bräutigam vom KC 140 brachte sein Team mit 200 Holz als vorletzter Kegler auf Schlagdistanz und bis auf 18 Holz heran. Dann blieb es Rudi Steiner vom KC 140 als Schlusskegler vorbehalten, mit der Topleistung von 222 Holz (davon 80 Holz im Räumen), die Punkte für sein Team einzufahren.

 

Bandenschieber – Familienkegler

975 : 1021

Völlig verdient nahmen die Familienkegler zwei wichtige Punkte mit nach Hause. Auf Seiten der Gastgeberinnen konnte lediglich Elke Bold mit 204 Kegel, die 200er Grenze überschreiten. Ganz anders der Tabellenletzte, der trotz weiteren Verletzten eine ansprechende Leistung ablieferte. Vor allem Matthias Kamitz mit der Spieltagesbestleistung von 225 Holz (davon 163 Holz in den Vollen), ragte hier heraus. Aber auch Dieter Kamitz mit guten 217 Kegel und Siegfried Osenberg mit 205 Holz wussten zu überzeugen. Für die Bandenschieber, die als Tabellenzweiter, vor diesem Kampf noch mit an der Spitze rangierten, war dies ein herber Rückschlag im Kampf um die Stadtmeisterschaft.

 

KC Schellenberg – KC Gut Holz

1008 : 983

Trotz schwacher Leistung konnte der Tabellenführer punkten. Nach den beiden ersten Paarungen lag der Gast mit einem Holz in Führung und erst in der dritten Paarung fiel das erste 200er Ergebnis. Mit der Tagesbestleistung von 223 Holz distanzierte Thomas Basting seinen Gegner klar und brachte sein Team auf die Siegesstrasse. Zwar brachten dann Willi Wagner (204 Holz) und Monika Lembke (201 Holz) ihr Team, vor dem letzten Duell noch auf 6 Holz heran. Doch Thomas Preisser vom KC Schellenberg hielt mit 204 Kegel seinen Gegner in Schach und sicherte seinem Team zwei glückliche Punkte im Kampf um die Stadtmeisterschaft. 

 

Tabelle A – Klasse :

 

1. KC Schellenberg 7465 Holz 12: 2 P.

2. Bandenschieber   6955          10: 4

3. KC 140                6838            8: 6

4. KC Gut Holz       6984            6: 8

5. Familienkegler    5958            4:10

6. Hornissen            6924            2:12

 

Spieltag 8 A-Klasse

 

Der KC Schellenberg behauptet die Führung

Bandenschieber bleiben hartnäckigster Verfolger

 

Einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung tat der KC Schellenberg beim KC 140. Die Familienkegler haben mit dem Sieg gegen die ersatzgeschwächten Hornissen Anschluss am Mittelfeld gefunden. Die besten Einzelkegler am achten Spieltag waren diesmal Marcel Seidenkranz vom KC Gut Holz mit glänzenden 228 Kegel, vor Tanja Werner von den Bandenschiebern, die  223 Kegel zu Fall brachte und Dieter Kamitz von den Familienkeglern mit  220 Holz. Bester Spieler in den Vollen war Matthias Kamitz (Familienkegler), der mit der Saisonbestleistung von 165 Holz glänzen konnte. Tanja Werner von den Bandenschiebern brachte mit  87 Holz, die meisten Kegel beim Abräumen zu Fall.

 

Familienkegler – Hornissen

1039: 885

Mit gemischten Gefühlen traten die Hornissen zum Auswertkampf, im Deutschmeister, bei den Familienkeglern an. Gleich vier Ausfälle, bedingt durch Krankheit, schwächten das Team beträchtlich. Lediglich fünf Keglerinnen und Kegler traten zum Vergleich an. So kam es wie es kommen musste. Lediglich Sibylle Jenning wusste mit 202 Holz zu überzeugen. Ganz anders die Familienkegler, die mit Dieter Kamitz, ihren besten Kegler stellten. Sehr gute 220 Holz waren die Ausbeute. Matthias Kamitz mit nicht viel schlechteren 218 Holz und dabei überragenden 165 Kegel davon, in den Vollen, wusste ebenfalls zu gefallen. Siegfried Osenberg mit 207 Holz komplettierte die gute Leistung. Mit nun 6:10 Punkten haben die Familienkegler auch Anschluss an das Mittelfeld gefunden und man darf gespannt sein, wie die letzten beiden Spieltage ausgehen.

 

KC 140 – KC Schellenberg

957 : 1030

Der Spieltag gestaltete sich als ruhige Partie für die Gäste, die erneut die Stadtmeisterschaft ansteuern. Lediglich ein Ergebnis von 200 Holz konnte Werner Berzel auf Seiten des KC 140 verbuchen. Gleich zum Auftakt konnte Evi Prell mit starken 219 Holz für den KC Schellenberg glänzen. Dabei brachte Sie mit 79 Holz  das zweitbeste Ergebnis des achten Spieltages im Räumen zustande. Die Gäste zeigten eine mannschaftlich geschlossene Leistung. Thomas Preisser mit 209, Thomas Basting mit 204 und Schlusskegler Gerald Zajitschek mit 208 Holz steuerten weitere Holz zum Auswärtserfolg bei.

 

KC Gut Holz – Bandenschieber

965 : 992

Der Kampf war spannend bis zum Schluss, weil kein Team überzeugen konnte. Die Bandenschieber konnten sich aber in Führung setzen mit drei 190er Ergebnissen. Dem gegenüber stand lediglich ein 190er Ergebnis des KC Gut Holz. Die letzte Paarung hatte es dann in sich. Tanja Werner von den Bandenschiebern mit hervorragenden 223 Holz, machte den Sieg perfekt. Marcel Seidenkranz sorgte mit 228 Holz (157/71) zwar für das beste Ergebnis des achten Spieltages, aber die Niederlage konnte er nicht mehr verhindern. Am neunten Spieltag müssen die Bandenschieber nun beim KC Schellenberg antreten und hier könnte dann die Vorentscheidung fallen um den Stadtmeistertitel.

 

Tabelle A – Klasse :

1. KC Schellenberg    14: 2   8495 Holz

2. Bandenschieber      12: 4   7947

3. KC 140                     8: 8   7795

4. KC Gut Holz            6:10  7849

5. Familienkegler         6:10   6997

6. Hornissen                 2:14  7809   

 

Spieltag 9  A-Klasse

  

Der KC Schellenberg ist der neue und auch der alte Stadtmeister

 

KC Schellenberg gewinnt Spitzenkampf

 

Am neunten und vorletzten Spieltag der Donauwörther Stadtmeisterschaft der Hobbykegler fiel die Vorenscheidung beim Aufeinandertreffen der zwei Erstplatzierten. Der KC Schellenberg

entschied den Kampf mit 1046 : 1006 zu seinen Gunsten und nahm Revanche für seine bisher einzigste Saisonniederlage aus dem Vorrundenkampf.

Noch spannend wird es um den zweiten Abstiegsplatz, in dem gleich drei Mannschaften, mit dem KC Gut Holz, der KC 140 und die Familiekegler stecken.

Die besten Kegler des Spieltages waren Tanja Weber (Bandenschieber) mit 225 Holz vor Renate Staudinger (KC Schellenberg), die 221 Holz erzielte und Marcel Seidenkranz (KC

Gut Holz) mit 219 Kegel. Beste Keglerin in den Vollen war Altmeisterin Renate Staudinger (KC Schellenberg), die glanzvolle 160 Holz zu Fall brachte. Bester Räumer war

mit 71 Holz ebenfalls vom KC Schellenberg, Thomas Basting.

 

KC Schellenberg – Bandenschieber

1046 : 1006

Von Beginn an mussten die Banden-schieber Holz abgeben, gegen einen konstant spielenden Gastgeber. Lediglich die beiden Schlusskegler der Bandenschieber, Petra Schiele mit 208 Holz und die Spieltagesbeste Tanja Weber mit glänzenden 225 Holz wussten zu überzeugen. Die Schellenberger holten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, die entscheide-den beiden Punkte im Kampf um den Titel. Die Gastgeber gaben von Beginn den Ton an. Gerald Zajitschek mit 209 Holz und Renate Staudinger mit hervorragenden 221 Holz sorgten von Anfang an, für einen beruhigenden Vorsprung. Dieter Scholz  mit 208 Holz als vorletzter Kegler trennte sich mit einem Unentschieden von Petra Schiele. Zwar verlor Thomas Basting mit 211 Holz als einzigster Schellenberger sein direktes Duell gegen Tanja Werner, doch am Sieg  und der Titelverteidigung der Schellenberger, war nicht mehr zu rütteln.

 

KC 140 – Familienkegler 936 : 949

Im Abstiegsduell konnten die Familienkegler zum dritten mal hintereinander punkten. Der KC 140 konnte trotz der 203 Holz von Werner Berzel und der 201 Holz von Andreas Bräutigam, mit seiner Leistung nicht zufrieden sein. Lag aber trotzdem nach der sechsten Kegelpaarung noch in Führung. Doch Matthias Kamitz von den Familienkeglern pulverisierte mit 216 Holz den Vorsprung und bescherte seinem Team weitere zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

 

KC Gut Holz – Hornissen  1047 : 917

Nur ein mäßiges Ergebnis lieferten die Hornissen beim Gastgeber Gut Holz ab. Bedingt durch Krankheitsfälle waren die Hornissen chancenlos. Lediglich Bianca Kral mit 206 Holz und Jenning Sibylle mit 205 Holz wussten zu überzeugen auf Seiten der Hornissen. Ganz anders der KC Gut Holz, der mit Dominik Prestel (200 Holz) und Josef Mayr mit 213 Holz gut in den Kampf starteten. Willi Wagner als fünfter Kegler legte 216 Holz nach und Schlusskegler Marcel Seidenkranz mit ausgezeichneten 219 Kegel sicherten den klaren Erfolg für den KC Gut Holz.

 

 

Tabelle – A-Klasse :

 

1. KC Schellenberg  16:  2    9541 Holz

2. Bandenschieber    12:  6    8953

3. KC Gut Holz          8:10    8896

4. KC 140                   8:10    8731

5. Familienkegler       8:10    7946

6. Hornissen               2:16    8726

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. April 2019 um 18:28 Uhr
 

Administration



Valid XHTML & CSS | Template Design Donauwörther Hobby Kegler | Copyright © 2013 by Donauwörther Hobby Kegler