Donauwörther Hobby Kegler

KC 140 steht kurz vor dem Titelgewinn

Der achte Spieltag ist abgeschlossen und die besten Kegler waren diesmal Manuel Surek von der Halben Lunge mit glänzenden 230 Holz, knapp gefolgt von Werner Berzel vom KC 140, der 228 Kegel zu Fall brachte.Berzel war gleichzeitig bester Mann in den Vollen, mit tollen 166 Holz. Surek war hier Zweitbester mit 160 Holz. Bester Kegler im Abräumen war Rudi Steiner (KC 140) mit 79 Kegel vor Rolf Schneider vom KC Schellenberg, mit 77 Kegel. Der KC 140 gewann wiederum souverän und steht nun kurz vor dem Titelgewinn. Aus den ausstehenden zwei Begegnungen reicht ein Sieg, um als neuer Stadtmeister gekürt zu werden. Nur Titelverteidiger Schellenberg kann den KC 140 noch einholen, oder der Coronavirus , könnte hier noch einen Strich durch die Rechnung machen. Jedenfalls wurde die Stadt-meisterschaft deswegen vor dem letzten Wochenende unterbrochen.

Halbe Lunge 1 – KC Schellenberg  1000 : 1042

Zwar endlich mal wieder 1000 gespielt, aber gegen den amtierenden Stadtmeister Schellenberg war dies trotzdem zu wenig. Gerald Zajitschek vom KCS brachte sein Team mit 216 Kegel gleich auf die Gewinnerstraße. Robert Klein legte 213 Holz nach und baute den Vorsprung auf 67 Holz aus. Doch Manuel Surek wehrte sich als einziger von der Halben Lunge und verkürzte mit der Spieltages besten Leistung von 230 Holz (160/70), die Differenz auf 33 Holz. Doch Rolf Schneider vom KCS mit 219 Holz (davon 77 im Abräumen) machte alles klar.

KC Gut Holz – Kaibachkegler  957 : 943

Nach vier Paarungen sah es für die Kaibachkeglerganz gut aus. Nach der fünften Paarung übernahm Gut Holz mit 2 Holz Vorsprung die Führung. Als dann Marcel Seidenkranz 208 Holz als sechster Kegler zu Fall brachte, waren die Chancen der Kaibachkegler gering, den Kampf noch zu gewinnen.  Der Schlusskegler der Kaibachkegler verfehlte die 200er Grenze nur knapp, aber es fehlten 15 Holz zum Sieg.

Bandenschieber – KC 140  981 : 1045

Nichts zu holen gab es für die Gastgeber. Lediglich Rita Werner mit 208 und Uli Braun mit 201 Holz hielten die Fahnen der an diesem Tag, nicht gut aufspielenden Bandenschiebern, hoch.  Tabellenführer KC 140 überzeugte dagegen mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung. Werner Berzl mit tollen 228 Holz, davon starke 166 Holz in den Vollen, war der Tagesbeste. Rudi Steiner mit 215, davon 79 im Abräumen und Andreas Bräutigam mit 207 Kegel überzeugten ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.